<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 03. September 2017, 18:00 Uhr


Bearbeiter: Edith Köchl

TRENDSPORT BOULDERN

 

Ausrüstungs-Tipps von Österreichs Spitzen-Sportkletterern.....

 

 

 

IDEALO, das größte Vergleichsportal Europas, hat zwei der besten österreichischen Profi-Kletterer Jakob Schubert und Lukas Ennemoser zur richtigen Boulder-Ausrüstung befragt und zugleich die Kosten für den boomenden Trendsport unter die Lupe genommen.

Die gute Nachricht: Außer richtigem Schuhwerk, einem Chalkbag (Magnesiasack) und einem Crashpad wird für den Adrenalin-Kick nicht viel benötigt! 

„Beim Bouldern braucht man nicht viel, um sofort loszulegen", meint Jakob Schubert, mehrfacher Weltcup-Sieger im Bouldern, Vorstiegweltmeister von 2012 und soeben Sieger im Lead-Klettern beim Weltcup in Arco. „Das Wichtigste für einen Kletterer sind sicherlich die Kletterschuhe! Je nach Felsen, Steilheit und Stil des Boulders eignen sich manchmal verschiedene Schuhe. Wettkampfkletterer bevorzugen deshalb vor allem sogenannte Allrounder, also Kletterschuhe, die nicht wirklich Schwächen haben, aber dafür auch nicht für jeden Stil die Besten sind. Letztendlich kommt es jedoch vor allem darauf an, dass man sich mit dem ausgewählten Schuh wohl und sicher fühlt".

 

Ein weiterer wichtiger Teil der Ausrüstung ist das sogenannte Chalkbag. Er dient der Aufbewahrung von Magnesium, das benötigt wird, um beim Bouldern die Hände trocken zu halten. Nur so kann der Fels fest und sicher gegriffen werden.


Und niemals ohne Crashpad: Auch wenn man sich beim Bouldern in Absprunghöhe bewegt, ist eine stabile und robust gepolsterte Bouldermatte ein absolutes Muss. Lukas Ennemoser, österreichischer Boulder Staatsmeister 2016, weiß wovon er spricht: „Ein gutes Crashpad ist für die Sicherheit äußerst wichtig, damit Verletzungen bei Stürzen beziehungsweise einer Landung aus mehreren Metern Höhe vermieden werden".


Und was kostet der Spaß? Für Einsteiger gibt es ein Set aus Schuhen und Chalkbag bereits ab 63 Euro. Fortgeschrittene Kletterer bzw. solche, die höhere Ansprüche an ihre Ausrüstung haben, sollten mit rund 85 Euro rechnen. Wer eine Profi Ausrüstung mit Top Boulder-Schuhen und Chalkbag möchte, kommt ab 150 Euro voll auf seine Kosten. Betreff Sicherheit: Eine klassische Bouldermatte ist ab 143 Euro erhältlich. Für eine extra große und dicke Matte muss man mit rund 400 Euro rechnen.

Mehr über Boulder-Ausrüstungen unter www.idealo.at

Fotos:
Jakob Schubert © Heiko Wilhelm/

Lukas Ennemoser © Elias Holzknecht 



 





FB Share Button